Montag, 2. Februar 2015

Jetzt spinnt sie...

Ja, ich spinne manchmal wirklich ein wenig rum. Aber richtig spinnen, absolutes Neuland!
Nun schleiche ich schon seit einem guten halben Jahr um Spinnräder und Blendig Boards herum und überlege mir, ob mein bisschen Freizeit noch ein weiteres Hobby verkraften kann. Die Entscheidung ist gefallen, es muss einfach her!

Nach einigen gescheiterten Bietaktionen auf ebay für anständige Ashford Spinnräder, bin ich zu der Entscheidung gekommen, dass ich mir für den Preis auch ein gutes neues Einsteigerrad leisten kann. Und da ich mich und meine Vorlieben so kenne, wäre es toll, wenn man es auch mal zusammenpacken und bei Seite stellen kann. Zumal meine kleine Tochter gerade das Laufen lernt und alles was nicht Niet- und Nagelfest ist mit Vorliebe umreißt.

Meine Wahl ist auf das Kromski Sonata gefallen.


Es lässt sich komplett zusammenbauen, bringt eine tolle Tasche mit und ist als Einsteigerrad geeignet. Zudem gibt es weiters Zubehör wie Jumbo- oder Schnellspinnflügel zu erschwinglichen Preisen.

Und da spinnen nicht ohne Fasern geht, habe ich gleich eine ganze Menge unterschiedlicher Kammzüge mitbestellt. Ich habe welche zum selbst färben und auch bereits eingefärbte bestellt.

Denn ... ich habe mir dazu noch ein Blending Board geleistet.



Ich liebe diese schönen kleinen toll gefärbten Rolags und bin total gespannt, wie sie sich verspinnen lassen. Wenn ich ein wenig Übung darin habe, werde ich sicherlich auch welche in meinem Dawanda Shop anbieten.

So, nun sitze ich hier ganz gespannt, warte auf meine bestellte Ware und kann es kaum abwarten. Ich habe übrigens alles bei "Das Wollschaf" bestellt. Eine schöne große Auswahl und ein guter Service. Die sind einfach nett!

1 Kommentar:

  1. Spinnen tut sie nicht, aber ein bisschen verrückt ist sie schon ;-)

    Ich bewundere Deinen Ehrgeiz und Einsatz und bin jetzt schon sehr auf Deinen ersten Erfahrungsbericht gespannt.

    AntwortenLöschen